13. Dezember: Advent, Advent im Compi brennt’s!

Heute wird das dritte Kerzlein auf den Adventskränzen angezündet. Ich möchte euch heute einen Ort vorstellen, an dem weit mehr Lichtlein aufleuchten.

Unter https://cybermap.kaspersky.com/de kannst du eine Echtzeit-Cyberbedrohungskarte dir anschauen. Bäähmmmmm, gar nicht weihnachtlich-kitschig. Dein Computer ist eines deiner wichtigsten Arbeitsgeräte. Umso mehr scheint es notwendig, dass du dich regelmässig auch mit den Themen Backup, Viren- und Datenschutz auseinandersetzt.

BackUps lassen sich heute auf verschiedene Arten machen. Ich empfehle dir, mehrere Arten parallel zu nutzen. Zum Beispiel indem du für die Dateien sowohl die Cloud (Dropbox, OneDrive, GoogleDrive, iCloud und v.a.) nutzt und gleichzeitig aber auch regelmässig deine Dateien auf einer externen Festplatte speicherst. Meist bieten dir entweder das Betriebssystem deines Computers oder Programme von Drittanbietern die Möglichkeit, dass das Backup automatisch gestartet wird, wenn du die externe Festplatte mit deinem Computer verbindest.

Beim Speichern von Dateien in der Cloud ist es wichtig, dass du die gängigen Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Landes, Bundeslandes/Kantons und des Arbeitgebers kennst und einhältst. So sollten z.B. sensible Personendaten (Vorname, Nachname, Adressen, Geburtstag, etc.) in den meisten Fällen nicht mit den Dokumenten in der Cloud abgespeichert werden. Erkundige dich bei deiner Schulleitung oder deinem PICTS an der Schule, welche Speicherlösung für solche sensiblen Daten genutzt werden sollen.

Eigene Zusammenstellung. Bildmaterial Pixabay.com

Viren waren wohl eines der Wörter, welche uns dieses Jahr sehr stark begleitet haben. Gleichzeitig setzen viele Schulen immer noch auf BYOD-Geräte bei Lehrpersonen. Es ist wichtig, dass jede Lehrperson sich erkundigt, welcher Virenschutz für Ihr Gerät sinnvoll ist. So hat zum Beispiel Windows mittlerweile auch einen relativ guten Schutz bereits von Hause aus mit an Bord.
Spannende Artikel diesbezüglich:
Welchen Virenschutz sollten Windows-Rechner haben? Die Welt.de. 27.1.2020
Mac: Das sollten Sie zum Virenschutz wissen Chip.de. 18.3.2020
Was neben der Thematik der Antiviren-Software aber noch viel wichtiger scheint, ist, dass man regelmässig sein System einem Update unterzieht. So werden Sicherheitslücken im Betriebssystem geschlossen. Ich empfehle darum: Backup der Dateien und im Anschluss gleich das Update durchzuführen.

Bleib du und dein Arbeitsgerät gesund!
Dein Slashy