Gutes Bildmaterial – kostenlos!

So, die Texte und Aufgaben auf dem Arbeitsblatt sind erstellt, jetzt noch schnell mit der Suchmaschine ein passendes Bild suchen, auf der Seite einfügen und – ruckzuck – fertig!

Foto von samer daboul von Pexels

So oder ähnlich kann es schon mal vorkommen im hektischen Schulalltag.
Szenenwechsel: Lernende verwenden für einen Vortrag Bilder und suchen sich die per Suchmaschine.
Auch wenn Schulen von gewissen Vorteilen im Bereich der Urheberrechte profitieren (einen spannenden Artikel dazu findest du übrigens hier), scheint es mir unerlässlich, das Thema Lizenzen bei Bildern anzusprechen – auch mit Lernenden.

In diesem Beitrag möchte ich dir zeigen, wie du ohne grossen Mehraufwand nicht nur zu lizenzfreien Bilder, sondern nicht selten sogar zu viel eindrücklicheren Bildern kommst.

Die richtigen Einstellungen bei der Google Bildsuche

  1. Suche mit der Google Bildsuche mit Hilfe eines Suchbegriffs nach einem Bild.
  2. Wähle den Reiter Suchfilter an.
  3. Klicke auf Nutzungsrechte.
  4. Wähle die Option Creativ-Commons-Lizenzen
Google 
goldnessel 
Q Alle Bilder 
rbe 
2. 
• Mehr 
Shopping 
Typ • 
Zeit 
News @ Videos 
Nutzungsrechte • 
Alle 
Ein 
3. 
lamiastrum galeobdolon 
silberblaettrige goldnes 
Iliche goldnessel 
4. 
pfla 
Kommerzielle und andere Lizenzen
Der Weg zu Bildern, welche unter Creative Commons Lizenzen veröffentlicht wurden. Screenshot: Peter Mandak. Zugriff: 21.10.2020

Erfahrungen haben gezeigt, dass es trotz dieser Optionen immer noch wichtig ist, die Bildrechte zu überprüfen. Aus diesem Grund verwende ich meistens lieber gleich ein Portal, welches nur lizenzfreie Bilder enthält. Im Anschluss möchte ich dir ein paar davon vorstellen. Ich habe mich dabei vor allem auch auf Portale konzentriert, welche mit deutschen Suchbegriffen gut umgehen können.

Pixabay.com
Wohl einer der Klassiker schlechthin. Die Webseite enthält Fotos und auch Illustrationen von Hobby- und Profifotografen, welche einen Teil ihrer Werke kostenlos der Allgemeinheit frei zur Verfügung stellen. Die Fotos dürfen unter gewissen Bedingungen auch für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Ein kurzer Blick auf die Pixabay-Lizenz lohnt sich.

Screenshot der Startseite von pixabay.com. Peter Mandak. Zugriff 1. Februar 2021

Pexels.com
Neben Bildern beinhaltet das Portal auch Videos. Auch hier gilt für alle Bilder die nachfolgende Lizenz. Das Portal kann auf Deutsch genutzt werden und ist darum eine tolle Alternative zu Pixabay.com auf allen Zyklen.

Screenshot der Startseite von pexels.com. Peter Mandak. Zugriff: 1.2.2021

VisualHunt.com
Die Webseite ist zwar auf Englisch, kann jedoch mit deutschen Suchbegriffen teilweise umgehen. Grundsätzlich empfiehlt es sich, nach englischen Begriffen zu suchen. Aus diesem Grund ist das Archiv für den Zyklus 1 und 2 nur begrenzt einsetzbar. Das Archiv umfasst dafür über 350 Millionen Bilder! In den Lizenzbestimmungen kannst du entnehmen, dass die Webseite lizenzfreie Fotos von Flickr.com verwendet.

Screenshot der Startseite von visualhunt.com. Peter Mandak. Zugriff: 1.2.2021

Quellenangaben bei Bildern

Grundsätzlich stellt sich die Frage, ob für die Arbeit ein Abbildungsverzeichnis verlangt wird oder nicht. Auf einem Arbeitsblatt oder bei einem kurzen Lernendentext empfehle ich, die Quellenangabe direkt unter dem Bild zu platzieren. Bei Screenshots sollte auch das Datum des Zugriffs vermerkt sein. Hier ein paar mögliche Beispiele

  • Grafik 1: Dimensionen der Lesekompetenz; aus: Hurrelmann (2002: 18)1.
    –> Grafik aus einem Buch
  • Startseite des Blogs von Smarte.Schule. Screenshot. Peter Mandak. Zugriff: 1.2.2021
    –> selbst erstellter Screenshot einer Internetseite
  • Pixabay.com / ss-LW
    –> Bild von Pixabay.com mit der Angabe der/des Fotografin/-en. Bei Pixabay.com muss der Fotograf/-in nicht angeben werden.

Allgemein lohnt es sich, immer mal einen Blick in die entsprechenden Lizenzen reinzuwerfen.

Wenn ein Abbildungsverzeichnis erstellt werden muss, ist es sinnvoll, bei der entsprechenden Institution nach dem gewünschten Format nachzufragen.

Ich wünsche dir viel Spass beim Entdecken der Bilder!



Quellenangaben:
1 Schreibberatung Pädagogische Hochschule FHNW. Zugriff 1.2.2021